BAUMHAUS  – BRAUCHT'S DAS?

Ja, natürlich! Weil's so natürlich und anders ist.

Robust wie ein Blockhaus ist das innovative Vollholzhaus von Brunthaler, fein wie eine Villa, fesch wie ein Designerhaus: Brunthaler-BaumHäuser sind etwas Besonderes in Hinblick auf Baustoff und Konstruktion, auf Ökologie, Wohnbehaglichkeit und architektonische Gestaltungsmöglichkeiten.

"Des isch wos bsundrigs, weils amol ondersch kernig isch."

Besonderheit 1: MONOBLOCK, die konstruktive Innovation

Wände, so massiv wie ein Baum

Blockhaus bauen nach dem MONOBLOCK-Prinzip heißt, ein Vollholzhaus bauen aus naturbelassenem Holz: Denn das Grundelement der Brunthaler-BaumHäuser ist der natürlich gewachsene Balken. Naturmassiv ohne Leim, ohne Schrauben, ohne Kunststoff, ohne Metall. Eben pures Holz aus einem Stück.

In der Regel werden Bauteile für Holzwände durch das Zusammenfügen von Brettern oder Bohlen auf die notwendige Dicke hergestellt. Das heißt, Bäume werden gefällt und die Stämme in Bretter gesägt. Diese werden dann auf die jeweils gewünschte Stärke wieder zusammengefügt. Zumeist mit Leim, teils mit Dübeln aus Holz oder Metall.

Für die Massivholzwand in MONOBLOCK-Bauweise werden aus einem Baum zwei Balken gesägt, die bereits der letztendlichen Konstruktionsstärke entsprechen. So sind die Balken „natürlich gewachsen”, müssen also nicht aus einzelnen dünneren Brettern zur statisch notwendigen Dicke verbunden werden. Dazu sind Bäume mit einem Durchmesser von mindestens 40 Zentimetern nötig.

 

Der MONOBLOCK ist das statische Grundelement der Brunthaler BaumHäuser. Die Verbindung der innovativ profilierten MONOBLOCK-Balken erfolgt über zimmermannsmäßige Zapfenverbindungen zur hoch stabilen Massivholzmauer: bewegungsfrei, verwindungsfest, maßbeständig. 

Eine neun Zentimeter starke MONOBLOCK-Wand hat eine höhere Tragfähigkeit als eine 24 Zentimeter Ziegelwand und eine mindestens ebenso hohe wie eine etwa zwölf Zentimeter starke geleimte Massivholzwand.

Weitere Infos zum MONOBLOCK-System für das innovative Vollholzhaus aus Niederbayern finden Sie hier ...

Die MONOBLOCK-Außenwand

Das Brunthaler-BaumHaus in Vollholzbauweise basiert auf dem MONOBLOCK als tragendem Grundelement. In handwerklicher Zimmermannsarbeit werden die Vollholzbalken aufrechtstehend zu hochstabilen Wandscheiben verarbeitet, aus denen Wandstärken von 27 bis 47 Zentimetern und Raumhöhen von 360 Zentimetern entstehen. Je nach Anspruch und Anforderung wird dieser erweitert zu den BaumHaus-Wandaufbauten PUR oder EFFIZIENT.

Weitere Infos zu den Besonderheiten des Brunthaler BaumHauses finden Sie hier ...

Besonderheit 2: Ökologie des Brunthaler-BaumHauses

Weil schon der Baum für's BaumHaus anders ist

Klassisches Bauholz entstammt zumeist Wäldern, die mehr ‚Baumplantagen‘ als wahre Wälder sind. Dort werden die Bäume großflächig geerntet, schnell getrocknet, in Bretter geschnitten und zu Balken verleimt: lebloses Holz aus leblosen Wäldern, zerkleinert und künstlich gefügt.

Das MONOBLOCK-Prinzip: Naturmassive Balken aus hundertjährigen Bäumen 

"Zwei Balken aus einem Baum": Für die innovative MONOBLOCK-Bauweise der Brunthaler-BaumHäuser müssen die geernteten Bäume einen Durchmesser von mindestens 40 Zentimetern haben. Um so heranzuwachsen, benötigen heimische Bäume mindestens einhundert Jahre. Deshalb verbleiben sie für ein Jahrhundert im Ökosystem Wald. Die Ernte dieser Bäume erfolgt daher nicht aus ‚Plantagen‘, sondern als ‚Einzelentnahme‘. Das heißt, dort, wo ein Baum für ein Brunthaler-BaumHaus geerntet wird, kann die Natur für wieder einhundert Jahre unberührt bleiben.

Regionale, nachhaltig bewirtschaftete Wälder

Aus einem Hektar Waldgebiet können bei nachhaltiger Nutzung etwa acht Festmeter Holz jährlich entnommen werden. Daraus können u. a. ca. vier Raummeter MONOBLOCK-Balken hergestellt werden. Ein normales Einfamilienhaus in massiver MONOBLOCK-Bauweise besteht aus rund 85 m³ massivem Holz. Damit sind die Erbauer auch „Paten“ für gut 20 Hektar regionale, nachhaltige Waldwirtschaft.

Primärenergie und CO2-Speicher

Für ein 150 m2-Vollholzhaus aus MONOBLOCK werden zur schlüsselfertigem Herstellung 388.000 Mega-Joule Primärenergie aufgewendet und insgesamt 42.000 kg CO2-Äquivalent dauerhaft gespeichert und somit der Atmosphäre entzogen. Jede andere Bauweise verbraucht mindestens das 1,5-fache an Primärenergie und belastet die Atmosphäre mit mindestens 30.000 kg CO2-Äquivalent!

Mehr Infos zur ökologischen Betrachtung des Brunthaler-BaumHauses finden Sie hier ...

Besonderheit 3: Wohnbehaglichkeit im Brunthaler-BaumHaus

Je reiner das Holz, umso behaglicher der Raum

Durch die naturmassive Bauweise gewährleisten Brunthaler-BaumHäuser eine besonders behagliche Wohlfühlatmosphäre:

  • Die völlige Leim- und Kunststofffreiheit der massiven Vollholzwände ist beste Grundlage, die Raumluft frei von künstlichen Schadstoffen und Allergenen zu halten.
  • Die hohe Masse der dampfdiffusions- und sorptionsfähigen MONOBLOCK-Massivholz-Innenschale sorgt für Stabilisierung der Luftfeuchte im Raum – was im Übrigen auch Schimmelpilzen die Lebensgrundlage entzieht.
  • Mit seiner durch die Holzmasse begründeten hohen Fähigkeit zur Wärmespeicherung mit Nacht-Tag-Phasenverschiebung (Wärmespeicherung tagsüber, Wärmeabgabe nachts) trägt der MONOBLOCK auch zu ausgleichender Raumtemperierung bei.
  • Die natürlicher Dämmfähigkeit von massivem Holz sorgt das ganze Jahr über für wohltemperierte Räume
  • Massivholz kann bis zu 99,9 Prozent hochfrequenter Strahlung von Mobilfunkanlagen abschirmen (Quelle: Universität der Bundeswehr München, Bayerisches Landesamt für Umweltschutz (LfU)).

Wer sich schon einmal in einem Brunthaler-Vollholzhaus aufgehalten hat, weiß: Der Duft von massivem Holz, die samtige Haptik, die natürliche Farbgebung und die kraftvolle Ausstrahlung etwa sichtbarer Massivholzbalken lassen das Wohnen in einem Vollholzhaus zu einem Erleben für alle Sinne werden.

"Do fühlsch di wohl, du gspiasch und riachsch dia Natur in deiner eigenen Hittn."

Weitere Infos zur Behaglichkeit im Brunthaler-BaumHaus finden Sie hier ...

Besonderheit 4: Architektur und Optik

Individuelle Harmonie mit persönlichem Anspruch und regionaler Anmut

Das Brunthaler-BaumHaus ist kein Haus von der Stange. Es ist ein Ein- oder Mehrfamilien-Wohnhaus, so individuell wie seine Bewohner. Vom feschen Stadthaus oder dem alpenländischen Ferienhaus über die Villa oder das schmucke Chalet bis zur trutzigen Blockhaus-Optik bietet das bayerische Vollholzhaus architektonische Ansichten und Einsichten.

Das Brunthaler-BaumHaus ist kein Fertighaus. Es gibt keine standardisierte oder modulare Elemente, keine Rastermaße, keine Typenserie oder Kataloghäuser. Es gibt individuell geplante und gefertigte Vollholzhäuser, bei denen eine vorausgehende hochpräzise Bauteilfertigung höchste Qualität sichert und den Baustellenbetrieb verkürzt. 

Das Brunthaler-BaumHaus ist kein Holzhaus, das nach Holzhaus aussehen muss: Die MONOBLOCK-Holzwände werden nach persönlichen Vorlieben finalisiert: als natürliche Holzoberflächen, verkleidet oder verputzt, mit oder ohne Anstrich oder wie auch immer es gefällt. 

"Des schaut noch mehr aus, als lei a Haus."


Leben im BaumHaus?

Was macht das Leben im BaumHaus so attraktiv? Wirtschaftlichkeit, Behaglichkeit und Sicherheit!

Weiterlesen

BaumHaus? Wer macht das?

1997 wurde das Unternehmen von Zimmerermeister Walter Brunthaler gegründet, der mit der MONOBLOCK-Bauweise ein Holzbausystem für Vollholzhäuser  – die Brunthaler-Baumhäuser – entwickelt hat.

Weiterlesen


Das könnte Sie ebenfalls interes­sieren:

BaumHaus-Galerie

Sammeln Sie hier Eindrücke vom Brunthaler-BaumHaus. Ob klassisch, rustikal, modern, klein oder gar ein wenig absurd: Das Vollholzhaus von Brunthaler ist immer so individuell wie seine Bewohner.

Die Galerie ansehen

Das BaumHaus-Buch

Wer Antworten auf viele Fragen rund ums Holzhaus sucht, sollte sich unseren KOSTENLOSEN Bauherren-Ratgeber nicht entgehen lassen. Das Buch bietet Informationen zu Hintergründen, Ökologie, Bauphysik und -biologie sowie zur Herstellung des Brunthaler-BaumHauses. Nicht zuletzt ist es eine Entscheidungshilfe für die wichtigste Frage, die sich BauherrInnen als Erstes stellen sollten: „Bin ich ein BaumHaus-Typ?“

Gratis Baumhaus-Buch anfordern

Ein erhellender Erfahrungsbericht

Natürlich und nachhaltig bauen, mit regionalen Handwerkern und Baustoffen, war unser Wunsch. Ganz nach urbäuerlichem Vorbild – unten Mauerwerk, oben Holzblock – wollten wir ihn uns erfüllen. Anfangs. ...

weiterlesen