Anfrageformular NEU

Kostenloses Brunthaler Holzhaus-Prospekt

auf Wunsch mit individuellem Angebot und Hausbau-Beratung!

Grundstück vorhanden
Gratis Newsletter

Massivholzhaus Fassade

Individuelle Fassadengestaltung

Wer in Holz baut, will oft auch Holz sehen. Vor allem die Fassade ist es, die das Brunthaler BaumHaus auf den ersten oder den zweiten Blick als Massivholzhaus erkennbar macht. Manchen Brunthaler BaumHäusern sieht man durch verputzte oder verkleidete Fassaden überhaupt nicht an, dass sie echte Massivholzhäuser sind.

Der Aufbau der Monoblock-Massivholzaußenwände ermöglicht eine völlig individuelle Gestaltung der Fassade. Häufig werden Holzverkleidungen angebracht, oft bilden gestrichene Zementfaserplatten eine eigene architektonische Ästhetik aber auch die Kombination mit Metallverkleidungen wird immer mal wieder realisiert, und nicht selten sind es mineralische Putze, die die Fassaden schützen und zieren. 

Andere Bauherren wiederum bevorzugen die natürliche Massivholzästhetik, die sich sowohl im rustikalen Landhausstil, wie aber auch in reduziert-geometrischen Ausführungen niederschlagen kann. Auch die neue Monoblock-Blockbohlenfassade ist ein Gestaltungselement, das massive Rustikalität verleiht.

Holzfassaden streichen oder nicht streichen?

Gerade die äußere Holzhaus-Ästhetik wirft immer wieder die Frage nach dem geeigneten Holzschutz und Farbanstrichen auf. 

Farbanstriche der Holzfassade sind eher eine Frage ästhetischer Natur. Denn naturbelassenes Holz an der Fassade wird durch die Witterungseinflüsse grau bis dunkelbraun. Die jeweilige Verfärbung hängt von vielen Faktoren, wie Holzart, Standort und Himmelsrichtung der Fassade, Schutz vor direktem Regen etc. ab. Photochemische, physikalische und biologische Prozesse, die auf einer bewitterten Holzoberfläche ablaufen, führen dazu, dass sich das Holz im Laufe der Jahre praktisch selbst versiegelt. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die aufgenommene Feuchtigkeit stets wieder rasch abtrocknen kann.

Mit Farbanstrichen versehenes Holz hingegen wird in seiner natürlichen "Beatmung" behindert und büßt an Selbstschutzfunktion ein. Jeder noch so gute Anstrich verliert im Laufe der Zeit an Dichtigkeit, das Holz nimmt dann zunehmend Feuchtigkeit auf, kann diese aber nicht mehr großflächig abgeben. Das Holz bleibt sehr lange feucht. Da unter Anstrichen auch die o. g. chemischen, biologischen und physikalischen Prozesse nicht zum Tragen kommen ist es einer Durchfeuchtung ungeschützt ausgesetzt und es wird schneller morsch als unbehandeltes Holz. 

Das heißt für Hausbesitzer: Wer einmal streicht, der streicht immer wieder! Farbige Akzente setzen Holzhausbesitzer daher besser mit farbigen Fassaden-Verkleidungen oder -Putzen anstatt mit gestrichenen Holzoberflächen.

Jetzt Fan bei Facebook werden

Massivholzhaus Termine

Freitag, 31.08. bis 04.09., Karpfham

weiterlesen ...

Gratis-Downloads

Aktuelle Informationen stehen Ihnen kostenlos in unserer Medienbibliothek zum Download zur Verfügung.

Nachrichten

Dieses Jahr konnten bei unserer Weihnachtsfeier gleich drei Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt werden.

weiterlesen ...

Hier ist er, unser brandneuer Unternehmensfilm, der Auftakt zu einer Videoreihe rund ums Brunthaler BaumHaus, dem Holzhaus aus 100-jährigen Bäumen.

weiterlesen ...

Baumhäuser für Kinder und jung gebliebene Erwachsene: Klicken Sie sich rein und erfahren Sie Wissenswertes für Ihr eigenes Baumhausprojekt.

weiterlesen ...

Vertriebspartner/innen für das Brunthaler Baumhaus!

weiterlesen ...