Anfrageformular NEU

Kostenloses Brunthaler Holzhaus-Prospekt

auf Wunsch mit individuellem Angebot und Hausbau-Beratung!

Grundstück vorhanden
Gratis Newsletter

Massivholzhaus Ausstattung
Das BaumHaus im Detail

Holzoberflächen

Wer in Holz baut, will oft auch Holz sehen. Je nach letztendlicher Oberflächengestaltung bieten wir daher unterschiedliche Sichtholzqualitäten der Monoblock-Bauteile an.
Wände, die verkleidet oder verputzt werden sollen, werden in der Regel in Konstruktionsholzqualität gefertigt:
einfach gehobelt und gefast. Die Veredelungsmöglichkeiten für Sichtholzqualitäten sind vielfältig. Ob doppelt gehobelte Ausführung, ob geflämmt, sandgestrahlt oder fein geschliffen: vieles ist möglich und wird schon bei der Rohholzauswahl nach optischen Qualitätskriterien berücksichtigt.

Holzarten

Das Konstruktionsholz für die Monoblock-Bauweise besteht aus heimischen Nadelhölzern, vorwiegend Fichte und Kiefer, als Füllholz auch Tanne. 

Im Außenbereich und an der Fassade werden oft besonders widerstandsfähige Holzarten, wie zum Beispiel Lärchenholz eingesetzt. Im Innenbereich steht eine große Palette heimischer Hölzer zur Verfügung, die in der Regel als Verkleidung oder Verschalung verbaut werden, wobei auf Wunsch auch einzelne Trennwände aus massiven Monoblock-Bauteilen in entsprechender Holzart gefertigt werden können. 

Königliches Zirbenholz

Beliebt ist die Ausgestaltung einzelner Räume mit besondern Hölzern, wie zum Beispiel der "Rottaler Zirbe":

Bereits König Ludwig II. stattete seine Schlösser teils mit dem Holz der ZIRBELKIEFER, der so genannten ZIRBE, aus. Vor allem in den Schlafgemächern machte er sich die besonders wohltuende und schlaffördernde Wirkung deren ätherischen Harze zunutze.

Der anhaltend intensive Duft des Zirbenholzes wirkt beruhigend auf den Organismus und senkt laut Untersuchungen die Herzfrequenz. Deshalb wird es häufig auch für Möblierung und Raumgestaltung in Wellness-Bereichen eingesetzt. 

Die Zirbe ist ein Gebirgsholz, das heute unter Naturschutz steht und nur streng kontingentiert geerntet werden darf.

Die heimische Alternative

Die WEYMOUTH-KIEFER, auch STROBE genannt, stammt ursprünglich aus Nordamerika, ist jedoch heute auch bei uns beheimatet. Ihr Holz lässt sich in Aussehen, Struktur, Festigkeit und Geruch kaum von dem der Zirbe unterscheiden. Da der Duft der ätherischen Harze jedoch etwas weniger intensiv ist, eignet sich das Holz der "Rottaler Zirbe" auch für geruchssensiblere Hausbewohner. 

Ein besonderes Holz mit besonderen Ansprüchen

Die Weymouth-Kiefer wird nur in den Wintermonaten verarbeitet, da das frisch zugeschnittene Holz bei wärmeren Temperaturen leicht bläulich anlaufen würde. Bei der späteren Verarbeitung tritt dieser Effekt jedoch nicht mehr ein. 

Brunthaler bietet Ihnen jetzt die Möglichkeit, ausgewählte Wände Ihres Brunthaler BaumHauses aus dem Holz der heimischen Weymouth-Kiefer zu fertigen. So holen Sie sich mit der "Rottaler Zirbe" einen wohltuenden Hauch von Zirbe ins Haus. 

Jetzt Fan bei Facebook werden

Massivholzhaus Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Gratis-Downloads

Aktuelle Informationen stehen Ihnen kostenlos in unserer Medienbibliothek zum Download zur Verfügung.

Nachrichten

Dieses Jahr konnten bei unserer Weihnachtsfeier gleich drei Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt werden.

weiterlesen ...

Hier ist er, unser brandneuer Unternehmensfilm, der Auftakt zu einer Videoreihe rund ums Brunthaler BaumHaus, dem Holzhaus aus 100-jährigen Bäumen.

weiterlesen ...

Baumhäuser für Kinder und jung gebliebene Erwachsene: Klicken Sie sich rein und erfahren Sie Wissenswertes für Ihr eigenes Baumhausprojekt.

weiterlesen ...

Vertriebspartner/innen für das Brunthaler Baumhaus!

weiterlesen ...